Frontiers in Medicinal Chemistry 2022 – PubPharm & Chemotion: Step Into the Digital Age! || PubPharm Blog

Der FID Pharmazie war vom 14. bis zum 16.03.2022 das erste Mal auf der virtuellen Frontiers in Medicinal Chemistry mit einem ePoster vertreten. Während der Posterpräsentationen hatte die Fachcommunity Gelegenheit PubPharm näher kennenzulernen sowie mehr über NFDI4Chem und Chemotion zu erfahren. Der FID Pharmazie ist am Konsortium NFDI4Chem beteiligt. In enger Zusammenarbeit mit dem Karlsruher […]

CRS EU Local Chapters Meeting 2022: Vorstellung von PubPharm und dem Narrativen Service || PubPharm Blog

Der FID Pharmazie präsentierte in einem Kurzvortrag PubPharm und den neuen, am IfIS entwickelten Narrativen Service vor Ort in Aachen beim CRS EU Local Chapters Meeting 2022 (09.-11.03.2022). Am diesjährigen Material- und Infostand der Veranstaltung konnten Interessierte sich weiter zu den Inhalten und Funktionalitäten von PubPharm und dem Narrativen Service informieren, und so z.B. ein […]

Rudolf Walter – Soziale Architektur in Charlottenburg || blog.arthistoricum.net

Rudolf Walter (1864-1941) war Magistratsoberbaurat in Charlottenburg. Durch den stetigen Anstieg der Einwohnerzahlen am Anfang des 20. Jahrhunderts musste Charlottenburg städtebaulich für eine entsprechende Infrastruktur sorgen. Als Baubeamter baute Rudolf Walter zahlreiche Sozial- und Zweckbauten sowie Schulen und Wohnhäuser. Seine Gebäude mussten auch mit knappen Ressourcen immer einen gewissen repräsentativen Charakter haben. Dabei berücksichtigte er die Bedürfnisse der Menschen, die in seinen Gebäuden wohnen und arbeiten sollten. Fast alle seine Gebäude sind erhalten geblieben und beherbergen teilweise heute noch soziale Einrichtungen.

Eine Ausstellung in der Rathausgalerie Charlottenburg, bei freiem Eintritt. Führungen, jeweils donnerstags um  16:00 Uhr. 

500 thailändische Bücher neu im Katalog – Dank gilt der thailändischen Botschaft || Aktuelles Archive - CrossAsia

Ende 1977 unternahm Herr Dr. Hartmut-Ortwin Feistel, der damalige Leiter der Orientabteilung, zu der der Bereich Südostasien bis 2019 gehörte, eine Reise in mehrere südostasiatische Länder, um Kontakte zu Lieferanten zu knüpfen. In Bangkok lernte er Mitarbeiter:innen des Verlags Duang Kamol kennen und beauftragte sie mit der Lieferung von Büchern. Obwohl das nicht die ersten […]

Der Beitrag 500 thailändische Bücher neu im Katalog – Dank gilt der thailändischen Botschaft erschien zuerst auf CrossAsia.

OUT NOW: Folge 5 des Podcasts #Entúferíamecolé || Romanistik-Blog

Schon zur ersten Folge hatten wir auf den spanisch-deutschen Podcast über die Frankfurter Buchmesse 2022 vom Goethe-Institut Madrid hingewiesen. Nun ist die fünfte Folge erschienen. Dieses Mal legen die beiden Schriftstellerinnen Silvia Nanclares und Silvia Herreros de Tejada die Bücher beiseite und widmen sich neuen Erscheinungsformen des literarischen Erzählens im digitalen Zeitalter. Sie treffen zum … „OUT NOW: Folge 5 des Podcasts #Entúferíamecolé“ weiterlesen

Bericht 2. #ArthistoCamp || blog.arthistoricum.net

Als Vorkonferenz zum 36. Kunsthistorikertag (ab sofort Deutscher Kongress für Kunstgeschichte!) fand am 22. März 2022 das zweite #ArthistoCamp im digitalen Raum statt. An dem Barcamp, ausgerichtet vom Arbeitskreis Digitale Kunstgeschichte, beteiligten sich über 60 Interessierte. Einige Themenvorschläge und mögliche Referent*innen hatten sich schon im Vorfeld gemeldet, sodass die Teilnehmenden direkt in die Abstimmung der Sektionen starten konnten. Als besonders spannend am Format des Barcamps empfand ich die Hierarchiefreiheit, da sich von Studierenden bis Professor*innen alle gleichberechtigt einbringen können und miteinander ins Gespräch kommen. Drei Themen der gut besuchten Sessions wurden bspw. von Studierenden vorgeschlagen.

Verabschiedung von Ursula Rautenberg und Ulrich Johannes Schneider || FID BBI – Fachinformationsdienst Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Im Übergang von der ersten in die zweite Förderphase verliert der FID BBI mit Prof. Dr. Ursula Rautenberg und Prof. Dr. Johannes Ulrich Schneider leider zwei Weggefährt*innen, die die Entwicklung und den Aufbau des FID über viele Jahre hinweg mitgestaltet haben. Ursula Rautenberg Nach dem Abschluss ihrer aktiven Lehr- und Forschungstätigkeit an der FAU Erlangen-Nürnberg… Continue reading Verabschiedung von Ursula Rautenberg und Ulrich Johannes Schneider