Forschungspreis geht an die US-Amerikanerin Pamela H. Smith || HAB

Wolfenbüttel, 19.2.2024 Die Auszeichnung geht an die Professorin Dr. Pamela H. Smith, Wissenschaftshistorikerin an der Columbia University in the City of New York. Smiths Forschungsinteresse gilt dem Zeitalter der wissenschaftlichen Revolution der Frühen Neuzeit und vor allem den Wissensordnungen des Handwerks, seinen Techniken und Medien. Sie überzeugte die Auswahlkommission mit den originellen Ansätzen, mit denen […]

Anna Vorwerk-Stiftung unterstützt HAB-Stipendienprogramm || HAB

Wolfenbüttel, 09.02.2024 In den vergangenen Jahren wurden die Unterbringungsmöglichkeiten für Stipendiat*innen und Gäste der HAB stark eingeschränkt. Die Appartements im Feierabendhaus sowie im Kurt-Lindner-Haus stehen seit dem Verkauf beider Immobilien nicht mehr zur Verfügung. Die Wissenschaftler*innen, die in der Regel nur für wenige Wochen oder Monate an der Wolfenbütteler Bibliothek arbeiten, sind seitdem mit höheren […]

NS-Raubgut an die AK Bibliothek Wien für Sozialwissenschaften restituiert || HAB

Wolfenbüttel, 24.1.2024 Es handelt sich um Werke, die Anfang der 1980er Jahre im antiquarischen Buchhandel erworben wurden: Albert Schramms „Deutschlands Verlagsbuchhandel“ (Leipzig 1925), „Hundert Jahre Buchverlag“ (Düsseldorf 1921) und Anton Mengers „Kritische Geschichte der Nationalökonomie und des Socialismus“ (Berlin 1871). Aufgrund ihrer Provenienzmerkmale wie Stempel und Notizen konnten sie als Bestandteile der ehemaligen Sozialwissenschaftlichen Studienbibliothek […]

Ein Buch, das uns die Welt des Büchermachens erschließt || HAB

Wolfenbüttel, 11.01.2024 Was ist Schreiben? Ist es Arbeit? Ist es Beruf? Oder Berufung? Oder ist es all das? In „Schreiben. Eine Soziologie literarischer Arbeit“ untersucht Carolin Amlinger dieses Spannungsfeld und betrachtet das Bücherschreiben als eine in gesellschaftliche Beziehungen und Strukturen eingebettete Tätigkeit. Mit dem Augenmerk auf die jüngere Geschichte des Buchmarktes leistet sie  eine umfassende […]

HAB-Newsletter || HAB

Sie möchten keine Neuigkeiten und Veranstaltungen der HAB mehr verpassen? Melden Sie sich zu unserem monatlich erscheinenden kostenfreien Newsletter an. Nutzen Sie dazu bitte die Anmeldemaske in der rechten Spalte.

Zur aktuellsten Ausgabe des Newsletters kommen Sie hier!

Ulrich Johannes Schneider ist neuer Präsident der GdF || HAB

Wolfenbüttel, 14. Dezember 2023 Bei der Mitgliederversammlung der GdF am 23. November 2023 ist Ulrich Johannes Schneider zum neuen Präsidenten der Gesellschaft der Freunde der Herzog August Bibliothek gewählt worden. Gleichzeitig wurden in den Vorstand wiedergewählt Ulrike Andrulat, Jill Bepler, Peter Burschel, Maike Schmidt und York Steifensand. Die Ämter im Vorstand sind: Präsident (Schneider), Stellvertreterin […]

Lesung mit Steffen Martus und Carlos Spoerhase || HAB

Wolfenbüttel, 30.11.2023 „Der Ausdruck »Geisteswissenschaftler« evoziert das Bild von einsamen Menschen am Schreibtisch, deren ganze Aufmerksamkeit der versunkenen Auseinandersetzung mit komplizierten Texten gilt. Aber stimmt dieses Bild? Nein, sagen Steffen Martus und Carlos Spoerhase, die in ihrem Buch im Rückgriff auf zahlreiche unpublizierte Quellen die Praxis der Geistesarbeit am Beispiel Peter Szondis und Friedrich Sengles […]

NS-Raubgut || HAB

Bei den Büchern handelt es sich um „Die Gärtnerin aus Liebe. Komische Oper von W. A. Mozart. Neueinrichtung von R. u. L. Berger, Mainz [1912]“ von Felix Ganz (1869‒1944) und „Georg Friedrich Händel, Neun deutsche Arien, hrsg., gesetzt und eingeleitet von Herman Roth, München 1921“ mit einem Besitzeintrag von Olga Kreiß-Ganz (1900‒1974), einer Tochter von […]

Cott schenkt HAB Gedichtband || HAB

Wolfenbüttel, 6. Oktober 2023 Unter dem Titel „Blindweg nach Klötze“ versammeln sich 15 Gedichte. Es handelt sich um Poesie als Geschichtsschreibung, um eine literarische Landvermessung der deutsch/deutschen Geschichte aus den Jahren 1986 bis 1991. Der Verband der Deutschen Schriftsteller setzte das Buch 1996 auf die Liste der empfehlenswerten Bücher. Es umfasst 24 mit handgesetzten Bleibuchstaben […]

Ein Buch, das uns die Welt des Büchermachens erschließt || HAB

15.06.2023 Das Ende der Buchkultur ist nicht zu befürchten – wie Bücher gemacht werden, wandelt sich indessen. Mit dem Augenmerk auf die jüngere Geschichte des Buchmarktes leistet Carolin Amlinger eine umfassende Bestandsaufnahme ästhetischer Ökonomien, die auch einen Blick in die Zukunft des Buchgeschäfts erlaubt. Gleichzeitig verdichtet die Studie die vielfältigen Arbeits- und Lebenswelten von zeitgenössischen Autor*innen […]