Wir sagen: „Tot ziens“, „huq p’unchaykama“ und „ajo“, Pieter Muysken || FID IAI

Vor einer Woche ist einer der bekanntesten Linguisten der Niederlande, Pieter Cornelius Muysken, im Alter von 70 Jahren an Krebs verstorben. In Bolivien geboren, studierte Muysken an der Yale University und der Universiteit van Amsterdam, wo er schließlich auch mit einer Dissertation zur Syntax des Quechua in Ecuador promovierte. Er war in Amsterdam und Leiden […]

Digitale Ressourcen: lusophones Afrika || FID IAI

Heute möchten wir uns einer Weltregion zuwenden, die in unserer Sammlung (bisher) nur marginal bzw. indirekt eine Rolle spielt: das portugiesischsprachige Afrika[1]. Genauer gesagt sind das Angola, Guinea-Bissau und Mosambik auf dem afrikanischen Festland, sowie die Archipele von Kap Verde und São Tomé und Príncipe, die zusammengefasst, oft auch als PALOP[2] (Países Africanos de Língua […]

Wie wir Kultur erleben – Massentourismus in Machu Picchu || FID IAI

Von Nina Schieting Inmitten des Lockdowns gibt es wohl kaum etwas, das wir uns so sehr wünschen, wie einfach in das nächste Flugzeug zu steigen und wegzufliegen. So kam auch ich dazu, mir während einer meiner mir schier endlos erscheinenden Stunden in meiner Einzimmerwohnung die diversesten Reiseblogs anzuschauen und davon zu träumen, jetzt in Südamerika […]

Neue Volltext-Datenbanken zu Lateinamerika und der Karibik verfügbar || FID IAI

Gleich sieben neue Datenbanken hat der FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies für die regionalbezogene Forschung erworben. Damit haben registrierte Nutzerinnen und Nutzer nun Zugriff auf Datenbanken, deren vielfältiger Materialienschatz einfach von zu Hause genutzt und im Volltext durchsucht werden kann. Die erworbenen Datenbanken bedienen verschiedene Themen und Länder: Wer historische Quellen zur Kolonialgeschichte sucht, […]

Recursos digitales: Perú || FID IAI

Continuamos con nuestra serie sobre recursos digitales en Latinoamérica: este mes es el turno de Perú. Existen a la fecha diversas plataformas que ofrecen material de interés para las investigaciones con énfasis en el país andino: documentos históricos, arte, archivos audiovisuales y publicaciones científicas son algunos de los recursos ofrecidos. Los repositorios de acceso abierto […]

Das Team des FID Lateinamerika, Karibik und Latino Studies wächst weiter || FID IAI

Seit dem 1. März 2021 sind Daniel Cuesta Ágredo und Isabella Maasberg neue Mitarbeitende im Fachinformationsdienst (FID) Lateinamerika, Karibik und Latino Studies. In den kommenden drei Jahren werden sie die Internationalisierungsinitiativen des FID in den Forschungsfeldern zur lateinamerikanischen Populärliteratur bzw. zu lateinamerikanischen und karibischen Kulturzeitschriften unterstützen. Beide werden am Aufbau von digitalen Themenportalen mitwirken, in […]

Zwischen Stein und Bitstream: Digitale Altertumswissenschaften || FID IAI

Das ambitionierte Projekt Textdatenbank und Wörterbuch des Klassischen Maya ist hervorgegangen aus einer Initiative der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Düsseldorf und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften in Berlin, mit Unterstützung des an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen angesiedelten Netzwerks für eResearch TextGrid und der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) […]

Der Publikumsliebling 2020: Die Digitalen Sammlungen des Ibero-Amerikanischen Instituts || FID IAI

Beitrag von Dr. Christoph Müller, Leiter des Referats Digitale Bibliothek und IT-Infrastruktur, Ibero-Amerikanisches Institut Berlin Der Jahresanfang ist traditionell ein guter Moment, auf die eigene Arbeit zurückzuschauen und Entwicklungen zu analysieren. Gerade in der aktuellen Zeit bietet sich besonders ein Blick auf die Digitalen Sammlungen des Ibero-Amerikanischen Instituts Stiftung Preußischer Kulturbesitz (IAI) an. Hier werden […]

Digitale Ressourcen: Brasilien || FID IAI

Nachdem hier im Blog bereits elektronische Ressourcen für die Forschung zu Kolumbien, Uruguay, Guatemala und zuletzt Chile vorgestellt wurden, soll die Reihe nun mit Brasilien fortgesetzt werden. Gerade weil das Publikationsvolumen in und zu diesem lateinamerikanischen Schwergewicht so hoch ist, kann es mitunter schwierig sein, geeignete Quellen zu finden. Eine wohl bereits gut Bekannte, aber […]

“…Por eso llamamos al textil el libro de los Andes”: una mirada al mundo andino a través de los textiles || FID IAI

Las posibilidades que presentan los textiles como objetos -y sujetos- de estudio de la región andina son múltiples. Para los investigadores y las investigadoras que se ocupan del mundo andino desde disciplinas como la arqueología, la etnología, la historia, la lingüística e incluso desde las artes, el textil andino es un objeto que revela gran […]