En tu feria me colé – Spanisch-deutscher Podcast über die Frankfurter Buchmesse 2022 || Romanistik-Blog

Die Frankfurter Buchmesse ist die größte Buchmesse der Welt und als solche erregt sie auch regelmäßig Aufmerksamkeit in anderen Ländern. 2022 ist Spanien das Gastland in Frankfurt, deshalb richten die Goethe-Institute in Spanien bereits jetzt den Blick auf den spanisch-deutschen Buchmarkt und das literarische Feld des Austausches. So entstand ein Podcast-Projekt über spanische und deutsche … „En tu feria me colé – Spanisch-deutscher Podcast über die Frankfurter Buchmesse 2022“ weiterlesen

Escritores en la BNE – Das Autor*innen-Portal der Biblioteca Nacional || Romanistik-Blog

Die spanische Nationalbibliothek stellt seit 2017 einige herausragende Schriftsteller*innen der spanischen Literatur in einem eigenen Portal vor: Escritores en la BNE bietet unteranderem Kurzbiografien von mittlerweile über 250 Autorinnen und Autoren, aber auch direkten Zugang zu digitalisierten Werken. Ein Zeitstrahl gibt Auskunft über wichtige Stationen und Abschnitte im Leben der jeweiligen Literat*innen. Das vom spanischen … „Escritores en la BNE – Das Autor*innen-Portal der Biblioteca Nacional“ weiterlesen

apropos – Die 6. Ausgabe ist online || Romanistik-Blog

Seit dem 21. Juli ist die jüngste Ausgabe des Open-Access-Journals Apropos [Perspektiven auf die Romania] veröffentlicht und frei zugänglich. Die junge Fachzeitschrift wird von Wissenschaftler*innen der Romanistik an der Universität Rostock herausgegeben und möchte „die verschiedensten Facetten der Romania aus einer fachübergreifenden, Disziplinen vereinenden und kulturwissenschaftlichen Perspektive“ betrachten. Der Austausch zwischen etablierten und jungen Wissenschaftler*innen … „apropos – Die 6. Ausgabe ist online“ weiterlesen

Sherlock Holmes in Spanien || Romanistik-Blog

Adaptionen der Detektivfigur im frühen 20. Jahrhundert „Die Geschichte des modernen spanischen Kriminalromans beginnt mit einer bedeutenden Leiche“ (1991: 168) schreibt der Romanist Albrecht Buschmann und meint damit den ehemaligen Diktator Francisco Franco. Die Entwicklung der Kriminalerzählung hatte in Spanien einen anderen Verlauf genommen als in seinen Nachbarländern. Abgesehen von einigen Ausnahmen hatte sich in … „Sherlock Holmes in Spanien“ weiterlesen

Sherlock Holmes in Spanien || Romanistik-Blog

Adaptionen der Detektivfigur im frühen 20. Jahrhundert „Die Geschichte des modernen spanischen Kriminalromans beginnt mit einer bedeutenden Leiche“ (1991: 168) schreibt der Romanist Albrecht Buschmann und meint damit den ehemaligen Diktator Francisco Franco. Die Entwicklung der Kriminalerzählung hatte in Spanien einen anderen Verlauf genommen als in seinen Nachbarländern. Abgesehen von einigen Ausnahmen hatte sich in … „Sherlock Holmes in Spanien“ weiterlesen

Felipe González und die Grupos Antiterroristas de Liberación || Romanistik-Blog

Dokumente der CIA belegen das Mitwissen des ehemaligen spanischen Ministerpräsidenten in der guerra sucia. Anfang dieser Woche veröffentlichte die Zeitung El Razón ein Dokument der CIA, das diese laut eigenen Angaben am 19. Januar 1984 unter der Klassifizierung „Secret“ – der zweithöchsten Geheimhaltungsstufe – erstellt hatte. Es trägt den Titel Terrorism Review und setzt den … „Felipe González und die Grupos Antiterroristas de Liberación“ weiterlesen