Fachbereichsbibliothek Botanik: FB Botanik: E-Book des Monats August 2020 || Aktuelles Alle Bibliotheken (RSS 2.0) - Universitätsbibliothek Wien

E-Book des Monats 08.2020: Domenico Maria Leone Cirillo, Tabulae botanicae elementares Domenico Maria Leone Cirillo wurde am 10. April 1739 in Grumo Nevano im damaligen Königreich Neapel als Sohn wohlhabender und gebildeter Eltern geboren. Sein Onkel Nicola Cirillo (1679-1735) hatte an der Königlichen Universität Neapel die Stelle eines Professors der Medizin innegehabt. Im Alter von nur 16 Jahren begann Domenico an der Universität Neapel zu studieren und erwarb schon am 2. Dezember 1759 das Diplom eines Doktors der Medizin und Chirurgie. In Rekordzeit erlangte er dann auch 1760 die Professur der pathologischen Medizin und Botanik an der Universität Neapel, wurde 1774 zum Leibarzt der königlichen Familie ernannt und 1790 als Mitglied in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina aufgenommen. Schicksalhaft war Cirillos Engagement in der Politik: Er versah in der äußerst kurzlebigen, am 22. Januar 1799 von neapolitanischen Patrioten ausgerufenen „Parthenopäischen Republik“ das Amt des Präsidenten der gesetzgebenden Versammlung. Bereits im Juni 1799 kapitulierten jedoch, nach Rückzug der Französischen Schutzmacht, die letzten Verteidiger der jungen Republik gegenüber den königstreuen Truppen, Neapel war wieder ein Königreich. Cirillo wurde am 29. Oktober 1799 von „Bourbonischem Gesindel“, wie es später Georg August Pritzel (1815-1874) formulierte, hingerichtet. Das hier präsentierte, 1790 in Kleinfolio-Format erschienene Buch zeigt auf vier Tafeln schöne Details zu Nektarien von Blüten, Staubblättern und Pollen. Bemerkenswert ist auch das Vorwort, in dem sich Cirillo sehr kritisch und mürrisch dem berühmten Carl von Linné (1707-1778) gegenüber zeigt (Pritzel 1722, Stafleu & Cowan 26446).