BSW – Berlin Science Week ist Bibliotheks-Schreib-Woche || SBB aktuell

Berlin Science Week 2021
Berlin Science Week 2021

Ausweislich des aktuellen Förderatlas der Deutschen Forschungsgemeinschaft gilt Berlin nicht nur als drittmittelaktivster Forschungsraum in Deutschland, sondern auch als bundesweit wichtigste Zielregion für Promovierende. Vor diesem Hintergrund sowie mit Blick auf eine kürzlich veröffentlichte Benutzungsstudie, die in Promovierenden ihre zentrale Zielgruppe identifiziert, hat die Staatsbibliothek zu Berlin ihr Portfolio an spezifischen Schreib- und Beratungsworkshops (nicht […]

Der Beitrag BSW – Berlin Science Week ist Bibliotheks-Schreib-Woche erschien zuerst auf SBB aktuell.

Cause we are living in a material world – unser Dialog mit der Forschung wird erneut fortgesetzt || SBB aktuell

Veranstaltungsreihe Materialität von Schriftlichkeit | CC BY-NC-SA 3.0
Veranstaltungsreihe Materialität von Schriftlichkeit | CC BY-NC-SA 3.0

Veranstaltungsreihe Materialität von Schriftlichkeit | CC BY-NC-SA 3.0SBB-PK CC BY-NC-SA 3.0Wie bedeutungstragend die materiale Einrichtung beschrifteter Artefakte ist – und das keineswegs nur in Bezug auf Papierwahl, Typografie und Einbandgestaltung von Büchern –, will die 2014 initiierte Vortragsreihe Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog (idealerweise) anhand von Objekten aus unseren Sammlungen deutlich machen. Dieses in Kooperation mit Angehörigen des Exzellenzclusters Temporal […]

Der Beitrag Cause we are living in a material world – unser Dialog mit der Forschung wird erneut fortgesetzt erschien zuerst auf SBB aktuell.

Druck-Alphabete für die Alphabetisierung – historische Schriftproben in der museumspädagogischen Praxis || SBB aktuell

Ferienakademie in der Werkstatt Neue Drucke in den Reinbeckhallen: https://stiftung-reinbeckhallen.de/druckwerkstatt/
Ferienakademie in der Werkstatt Neue Drucke in den Reinbeckhallen: https://stiftung-reinbeckhallen.de/druckwerkstatt/

Ein Gastbeitrag von Katharina Walter (Humboldt-Universität zu Berlin), Mitglied des wissenschaftlichen Beirats unseres gemeinsamen digiS-Digitalisierungsprojekts Die Sichtbarmachung des Sichtbaren – Berlins typografisches Kulturerbe im Open Access mit Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Erik Spiekermann Foundation gGmbH und Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin. Sich im Schreiben selbstbewusst und individuell auszudrücken, ist für die meisten Kinder und Jugendlichen […]

Der Beitrag Druck-Alphabete für die Alphabetisierung – historische Schriftproben in der museumspädagogischen Praxis erschien zuerst auf SBB aktuell.

Aggregatzustände rechtswissenschaftlicher Forschung – mehr Aufmerksamkeit für juristische Blogs und Podcasts || SBB aktuell


„The transition to Open Access of legal literature is in its infancy. Legal studies feature some of the lowest Open Access rates“ – so das Fazit einer unlängst erschienenen empirisch-vergleichenden Studie zur Bedeutung des Paradigmas des freien Zugangs zu wissenschaftlichem Wissen für das juristische Publikationssystem. Der tendenziellen Open Access-Skepsis der Rechtswissenschaften steht zugleich aber ihr […]

Der Beitrag Aggregatzustände rechtswissenschaftlicher Forschung – mehr Aufmerksamkeit für juristische Blogs und Podcasts erschien zuerst auf SBB aktuell.

Material-iter! Auf dem Weg zu Veranstaltungen zur Buchmaterialität zwischen Potsdamer Straße & Unter den Linden || SBB aktuell

Veranstaltungsreihe Materialität von Schriftlichkeit | CC BY-NC-SA 3.0
Veranstaltungsreihe Materialität von Schriftlichkeit | CC BY-NC-SA 3.0

Veranstaltungsreihe Materialität von Schriftlichkeit | CC BY-NC-SA 3.0SBB-PK CC BY-NC-SA 3.0Wie bedeutungstragend die materiale Einrichtung beschrifteter Artefakte ist – und das keineswegs nur in Bezug auf Papierwahl, Typografie und Einbandgestaltung von Büchern –, will die 2014 initiierte Vortragsreihe Die Materialität von Schriftlichkeit – Bibliothek und Forschung im Dialog (idealerweise) anhand von Objekten aus unseren Sammlungen deutlich machen. Dieses in Kooperation mit Angehörigen des Exzellenzclusters Temporal […]

Der Beitrag Material-iter! Auf dem Weg zu Veranstaltungen zur Buchmaterialität zwischen Potsdamer Straße & Unter den Linden erschien zuerst auf SBB aktuell.

Schrift für Schrift durch die Stadt – ein Spaziergang auf den Spuren von Berlins historischen Schriftgießereien || SBB aktuell

Norddeutsche Schriftgießerei, aus: Die Handsatzletter (Heft 8, 1975). Foto: Dan Reynolds.
Norddeutsche Schriftgießerei, aus: Die Handsatzletter (Heft 8, 1975). Foto: Dan Reynolds.

Ein Gastbeitrag von Dr. Dan Reynolds (Hochschule Niederrhein), Mitglied des wissenschaftlichen Beirats unseres gemeinsamen digiS-Digitalisierungsprojekts Die Sichtbarmachung des Sichtbaren – Berlins typografisches Kulturerbe im Open Access mit Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Erik Spiekermann Foundation gGmbH und Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin. Please find an English version of this article here.   Mehrere historische Fabrikgebäude von […]

Der Beitrag Schrift für Schrift durch die Stadt – ein Spaziergang auf den Spuren von Berlins historischen Schriftgießereien erschien zuerst auf SBB aktuell.

Ein virtuelles Laborbuch für unser 4A Lab – disziplinen- und spartenübergreifende Forschung in einem Blog || SBB aktuell


Seit Herbst 2019 organisieren Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut und Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Verbindung mit der Humboldt Universität zu Berlin sowie dem Forum Transregionale Studien das internationale Stipendienprogramm 4A Laboratory: Art Histories, Archaeologies, Anthropologies, Aesthetics (4A Lab). Ziel dieser einrichtungsübergreifenden Kooperation ist es, über Disziplinen- und Spartengrenzen hinweg einen experimentellen Dialograum zu errichten […]

Der Beitrag Ein virtuelles Laborbuch für unser 4A Lab – disziplinen- und spartenübergreifende Forschung in einem Blog erschien zuerst auf SBB aktuell.

Plan(t)en un Blomen – ein Ausblick auf die Sommervorträge im 4A LAB || SBB aktuell


Seit Herbst 2019 organisieren Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut und Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Verbindung mit der Humboldt Universität zu Berlin sowie dem Forum Transregionale Studien das internationale Stipendienprogramm 4A Laboratory: Art Histories, Archaeologies, Anthropologies, Aesthetics (4A LAB). Ziel dieser einrichtungsübergreifenden Kooperation ist es, über Disziplinen- und Spartengrenzen hinweg einen experimentellen Dialograum zu errichten […]

Der Beitrag Plan(t)en un Blomen – ein Ausblick auf die Sommervorträge im 4A LAB erschien zuerst auf SBB aktuell.

Doppelt Zitierfähig – ein Workflow zur persistenten Referenzierung von Wissenschaftsblogs || SBB aktuell


Dieser Beitrag erscheint parallel auf Verfassungsblog und Völkerrechtsblog. Spätestens mit ihrer Erwähnung in den Fußnotenapparaten von Kommentaren, Handbüchern und höchstgerichtlichen Urteilen haben sich Wissenschaftsblogs als fester Bestandteil des juristischen Publikationssystems etabliert. Das Fach zeigt sich dennoch nach wie vor zurückhaltend gegenüber der Idee des freien Zugangs zu wissenschaftlichem Wissen. Eine empirisch-vergleichende Studie spitzt den Befund […]

Der Beitrag Doppelt Zitierfähig – ein Workflow zur persistenten Referenzierung von Wissenschaftsblogs erschien zuerst auf SBB aktuell.

Get into the proof – mit Andruck zur Digitalisierung des typografischen Kulturerbes Berlins || SBB aktuell

Erik Spiekermann in seiner Druckwerkstatt p98a | Foto © Norman Posselt (www.normanposselt.com)
Erik Spiekermann in seiner Druckwerkstatt p98a | Foto © Norman Posselt (www.normanposselt.com)

Erik Spiekermann in seiner Druckwerkstatt p98a | Foto © Norman Posselt (www.normanposselt.com)Ziel unseres im Landesprogramm digiS geförderten Gemeinschaftsprojekts Die Sichtbarmachung des Sichtbaren mit Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Erik Spiekermann Foundation und Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin ist es, einen für Wissenschaft, Kreativwirtschaft und Öffentlichkeit gleichermaßen relevanten Beitrag zu Erhalt, Zugänglichkeit und Visibilität des so reichen typografischen Kulturerbes der Hauptstadt in seiner materialen wie visuellen Vielfalt […]

Der Beitrag Get into the proof – mit Andruck zur Digitalisierung des typografischen Kulturerbes Berlins erschien zuerst auf SBB aktuell.